Laudate Dominum

Laudate Dominum

Geb.: 16.05.2016
Farbe: Schwarzbraun
Stckm.: 1,66 m
Rasse: Oldenburger


Besitzer: Natascha Gick, Garrel
Züchter: Gick und Meiners, Garrel

Zugelassen für Hannover, Oldenburg, Westfalen, ZfdP und weitere Verbände auf Anfrage

WFFS frei

Laudate Dominum begeistert neben überdurchschnittlichen Grundgangarten durch ein wunderschönes Gesicht, Adel und Leistungsbereitschaft. Er stammt aus dem weltbekannten und bewährten Stutenstamm der Feldgold, der für Härte und Leistungsbereitschaft bekannt ist. Aus diesem Stamm kommen unter anderem auch Chicoletto, das Europameisterschaftspferd von Herbert Blöcker und viele hocherfolgreiche Dressur- und Springpferde.

Im Jahr 2020 legte Laudate Dominum seine Sportprüfung in Verden mit 8,55 ab. Besonders hervorzuheben ist die Rittigkeitsnote von 8,8 und sowie die Galopp- und Schrittnote von 8,5. Seinen 14-Tage-Test schloss er im September mit der Gesamtnote 8,65 und der dressurbetonten Endnote 8,41 sowie der springbetonten Endnote von 8,6 ab. Besonders erwähnenswert ist, dass er 4x die Note 9,0 für das Interieur, Charakter, Leistungsbereitschaft und Rittigkeit erhielt und sogar eine 9,25 für die Rittigkeit von dem Fremdreiter.

Laudate Dominum ist ein Sohn des Lord Leatherdale, der von Lord Loxley x Ferragamo abstammt und selbst bis Grand Prix siegreich ist. Er ist Vater von z. B. Everdale (Pavo Cup Sieger 2013 und mittlerweile bis Inter II platziert), Glamourdale (Weltmeister der 7-jährigen Dressurpferde), Lord Europe (Prämienhengst und Preisspitze mit 800.000 € in Hannover) und Dollman (international Grand Prix platziert). Der Vater von Lord Leatherdale ist Lord Loxley, der selbst Bundeschampion im Jahr 2005 war sowie Vizeweltmeister der jungen Dressurpferde und mehrfacher S Dressur Sieger.

Die Mutter, Elitestute Feldfürstin, war selbst Siegerin des Fohlenchampionats in Ganderkesee und siegte 3-jährig bei ihrer Stutenleistungsprüfung mit einer Gesamtnote von 8,14 als einzige Oldenburger Stute in einer von den Hannoveranern ausgerichteten Prüfung.

Der Muttervater Fürst Fugger war Prämienhengst der NRW-Hauptkörung im Jahr 2008 und zweifacher Bundeschampion, im Jahr 2010 bei den vierjährigen und im Jahr 2012 bei den sechsjährigen Dressurpferden. Inzwischen ist er mit Kristina Bröring-Sprehe mehrfach hochplatziert auf dem Niveau Prix St. Georges. Seine Nachkommen sind mittlerweile selbst in schweren Dressurprüfungen erfolgreich.

Der Vater in dritter Generation, Elitehengst King Arthur TSF, ist Siegerhengst seiner Körung im Jahr 2000 gewesen. Fünfjährig gewann er den Titel des Landeschampions, war Finalist des Bundeschampionats und der Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde. Sieben- und achtjährig sammelte er Seriensiege in der kleinen Tour und setzte seine Erfolgsserie dann auch international in Grand Prix Prüfungen fort.

Im Jahr 2020 erfüllte er alle in ihn gesetzten Erwartungen mehr als eindrucksvoll und wir sehen mit Spannung den ersten Fohlen im Jahr 2021 entgegen.

Frischsamen: 300,00 € bei Besamung + 500,00 € bei Trächtigkeit am 01.10.2021 inkl. 7% MwSt.